Die besten Witze im Netz

Schröder, Eichel und Clement überfliegen Deutschland. Plötzlich packt Gerhard ein Anfall von Wohltätigkeit und er wirft einen 1.000 Euro-Schein aus dem Fenster. „Ach, es tut gut, einen Bundesbürger da unten glücklich zu machen!“ Eichel will ihm nicht nachstehen, überlegt kurz und wirft dann entschlossen zehn 100 Euro-Scheine aus dem Fenster. „Ach, es tut gut, zehn Bundesbürger da unten ein wenig glücklicher zu machen!“ Clement kann natürlich nicht gut beiseitestehen. Er nimmt 1.000 Eurostücke und wirft sie aus dem Fenster. „Ach, es tut gut, tausend Bundesbürger da unten ein bisschen glücklicher zu machen!“ Der Pilot im Cockpit fragt sich, was im Passagierraum los ist, weil seine Maschine Schlagseite bekommt. Er übergibt an den Kopiloten, geht nach hinten, sieht die drei Politiker am offenen Fenster herumhampeln und wirft sie kurzerhand hinaus. Dann kehrt er ins Cockpit zurück und sagt zu seinem Kollegen: „Ach, es tut gut, achtzig Millionen Bundesbürger da unten so richtig glücklich zu machen!“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Stimmen, Ø: 3,46)
Loading...