Die besten Witze im Netz

Der Schulinspektor kommt in ein kleines Dorf im schweizerischen Kanton Glarus. Er will sich vergewissern, was die Schüler über Schweizergeschichte gelernt haben, und fragt Fritzchen: „Wer hat Gessler erschossen?“ Fritzchen überlegt eine Weile und sagt dann: „Keine Ahnung, aber ich war es nicht!“ Empört berichtet der Schulinspektor dem Lehrer, was Fritzchen auf die Frage geantwortet hat. Darauf der Lehrer: „Das Fritzchen ist zwar ein Lausbub, aber es lügt nicht. Wenn es sagt, es sei es nicht gewesen, dann kann man ihm glauben.“ Der Schulinspektor ist nun ernsthaft aufgebracht, spricht beim Gemeindepräsident vor und beschwert sich über die Zustände in seiner Schule. Weder Schüler noch Lehrer wissen, wer Gessler erschossen hat. Darauf der Gemeindepräsident: „Da kann ich Ihnen auch nicht weiterhelfen. Doch ich werde dafür sorgen, dass der gute Mann ein anständiges Begräbnis erhält!“ Nun versteht der Schulinspektor die Welt nicht mehr, sucht den Regierungsrat in Glarus auf, und berichtet ihm von der Angelegenheit. Darauf der Regierungsrat: „Regen Sie sich doch nicht so auf, guter Mann. Ich werde mich darum kümmern. Wenn in einem so kleinen Dorf jemand erschossen wird, dann werden wir den Schuldigen schon finden“.

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, Ø: 3,19)
Loading...