Die besten Witze im Netz

Verschiedene Witze

Auch bei den Witzen gibt’s welche, die sich in keine Schublade pressen lassen. Das ist auch gut so, denn sonst wären dem Humor Grenzen gesetzt und das wäre schade drum.

Sohn zum Vater: „Papa, was ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?“ Vater: „geh zu Deiner Schwester und frage sie, o sie für 200 DM mit dem Nachbar schlafen würde.“ Sohn zur Schwester: „Würdest Du für 200 DM mit dem Nachbarn schlafen?“ Schwester: „naja, das Kleid im Katalog würde mir schon gefallen – ich denke schon!“ Sohn zum Vater: „Du Papa, die würde es tun.“ Vater: „So, jetzt geh zu Deiner Mutter und frage sie, ob sie für 500 DM mit dem Metzger schlafen würde.“ Sohn zur Mutter: „Du, Mama. Würdest Du für 500 DM mit dem Metzger schlafen?“ Mutter: „Naja, das Haushaltsgeld reicht hinten und vorne nicht. Doch, ich würde es tun!“ Sohn zum Vater: „Du, Mama machts auch!“ Vater: „Jetzt geh noch zur Oma und frage sie ob sie für 1000 DM mit irgendeinem Mann schlafen würde.“ Sohn zur Oma: „Oma, würdest Du für 1000 DM mit irgendeinem Mann schlafen?“ Oma: „Klar, ich hatte schon lange keinen Mann mehr. Würde sogar draufzahlen.“ Sohn: „Aber was ist denn jetzt der Unterschied?“ Vater: „Theoretisch hätten wir 1700 DM; praktisch haben wir drei Schlampen im Haus!“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, Ø: 4,07)
Loading...

„Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich möchte Sie recht herzlich an Bord begrüßen. Das Wetter ist wunderschön, draußen hat es zur Zeit 50° C minus. Wenn Sie zur rechten Seite hinausschauen, sehen Sie dort eine brennende Tragfläche. Schauen Sie zur linken Seite hinaus, dort sehen Sie auch eine brennende Tragfläche. Und wenn Sie nun ganz hinunterschauen aufs Meer, dann sehen Sie dort ein kleines rotes Schlauchboot, von hier aus spreche ich zu Ihnen.“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimmen, Ø: 3,92)
Loading...

Auf dem Trafalgar Square in London öffnet sich ein Kanaldeckel, ein Kobold erscheint und fragt einen Passanten: „Guten Tag, ich bin das kleine rote Teufelchen mit den zwei kleinen grünen Eimerchen, und ich möchte hier gern etwas klauen – wo kann ich das denn am besten?“ Antwortet der Passant: Um Gottes Willen, hier ist überall Scotland Yard, die erwischen dich gleich, verschwinde lieber!“ Der Kobold verschwindet. Wenig später öffnet sich auf dem Champs Elysee in Paris ein Kanaldeckel, ein Kobold erscheint und fragt einen Passanten: „Guten Tag, ich bin das kleine rote Teufelchen mit den zwei kleinen grünen Eimerchen, und ich möchte hier gern etwas klauen – wo kann ich das denn am besten?“ Antwortet der Passant: Oh, oh, hier ist überall die Gendarmerie, die erwischen jeden, verschwinde besser!“ Der Kobold verschwindet. Als nächstes öffnet sich der Kanaldeckel in Warschau: „Guten Tag, ich bin das kleine rote Teufelchen mit den zwei – nanu, wo sind denn meine kleinen grünen Eimerchen?“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 Stimmen, Ø: 3,89)
Loading...

Stehen zwei Cowboys im Saloon. Sagt der eine: „Ich wette mit dir um ’nen Whisky, dass du es dich nicht traust ’nen Schluck aus dem Spucknapf zu nehmen!“ Der andere geht zum Napf und trinkt den ganzen Spucknapf leer. Sagt der eine wieder: „Okay hier haste deinen Whisky! Aber warum hast du alles ausgetrunken, es war doch nur von einem Schluck die rede?“ Darauf der andere ganz empört: „Ging nicht anders, war alles ein Stück!“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Stimmen, Ø: 3,72)
Loading...