Die besten Witze im Netz

Fritzchenwitze

Was Mozart oder Elvis für dir Musikwelt waren, ist zweifellos Fritzchen für die Welt der Witze. Dabei ist es manchmal ziemlich clever, manchmal aber auch ziemlich dämlich.

Fritzchen kommt zufrieden aus der Schule: „Wir haben heute Sprengstoff hergestellt!“ – „Und was macht ihr morgen in der Schule?“ – „Welche Schule?“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 Stimmen, Ø: 4,27)
Loading...

„Wenn Du immer so unartig bist, Fritzchen, wirst Du mal Kinder bekommen, die auch so unartig sind.“ – „Ah, Mutti, jetzt hast Du Dich aber verraten!“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (116 Stimmen, Ø: 4,32)
Loading...

Wärend der Unterrichtsstunde fällt Fritzchen der Radiergummi unter den Tisch. Daraufhin grabbelt er am Boden herum, um ihn wieder zu finden. In der Zwischenzeit fragt der Lehrer was seine Schüler auf seinen Grabstein schreiben würden, wenn er plötzlich sterben müsste. In diesem Moment findet Fritzchen den Radiergummi und schreit: „Da liegt er, dieses dumme Miststück!“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Stimmen, Ø: 4,27)
Loading...

Im Biologieunterricht gibt die Lehrerin den Schülern ein Rätsel auf: „Was hat zwei Füße, Federn und schwimmt auf dem Wasser?“ Meldet sich Elke: „Eine Ente!“ Darauf die Lehrerin: „Gut, aber ich meinte einen Schwan! Ein zweites Rätsel: es hat vier Beine, frißt Gras und steht auf der Weide. Was ist das?“ Antwortet Max: „Ein Pferd!“ Erwidert die Lehrerin: „Gut, aber ich meinte eine Kuh!“ Daraufhin steht Fritzchen auf und sagt: „Ich habe auch ein Rätsel! Was ist das: wenn man’s reinschiebt ist es hart und wenn man es rausholt ist es weich?!“ Die Lehrerin bekommt einen roten Kopf und knallt ihm eine. Da entgegnet Fritzchen: „Gut, aber ich meinte einen Kaugummi!“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Stimmen, Ø: 4,24)
Loading...

Fritzchen geht durch die Stadt und trifft seine Tante. Die fragt ihn: „Fritzchen, wohin gehst Du?“ Er antwortet: „Ich gehe in den Puff!“ Empört knallt ihm die Tante eine Ohrfeige auf die linke Wange. Fritzchen geht weiter und trifft wenig später seinen Onkel: „Hallo Fritzchen, wohin geht’s denn?“ Fritzchen antwortet: „Ich gehe in den Puff!“ und bekommt daraufhin eine Ohrfeige auf die rechte Wange. Fritzchen geht unbeirrt weiter und begegnet schließlich dem Pfarrer. Dieser fragt ihn: „Wohin des Wegs, Fritzchen?“ – „Ich gehe in den Puff!“ Für diese Antwort scheuert ihm der Pfarrer rechts und links eine. Verärgert geht Fritzchen weiter. Beim Bordell angekommen empfängt ihn die Puffmutter: „Was willst Du?“ Darauf Fritzchen: „Ich will hier rein!“ Die Puffmutter reagiert mit einer Folge von Ohrfeigen, links, rechts, links, rechts und knallt die Tür zu. Stocksauer sagt sich Fritzchen: „Jetzt reicht’s mir aber! Nächstes mal kann Opa seinen Hut selber holen!“

Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (81 Stimmen, Ø: 4,23)
Loading...