Nach der Wende kommt ein Mann zum ehemaligen Staatsratsgebäude und verlangt Herrn Honecker zu sprechen. „Den gibt’s hier nicht mehr“, antwortet der Pförtner. Am nächsten Tag kommt der Mann wieder und fragt nach Herrn Honecker, und wieder antwortet der Pförtner, dass es den hier nicht mehr gibt. So geht das jeden Tag – eine Woche lang, bis es dem Pförtner endlich zu bunt wird. „Lieber Herr“, sagt er, „ich habe Ihnen doch nun schon so oft gesagt, dass es Herrn Honecker hier nicht mehr gibt!“ „Stimmt“, sagt der Mann, „das haben Sie. Aber ich kann es nicht oft genug hören.“

Kategorien:
DDR-Witze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Ø: 3,63)
Loading...
Teilen:


Eine Passantin fragt den DDR-Volkspolizisten: „Wo finde ich hier das Kaufhaus „Prinzip“?“ Antwortet der Volkspolizist: „Prinzip, Prinzip? Das Kaufhaus Prinzip gibt es hier nicht! Warum muss es denn ausgerechnet das Kaufhaus „Prinzip“ sein?“ Antwortet die Passantin: „Genosse Honecker hat gesagt, im Prinzip gibt es alles zu kaufen!“

Kategorien:
DDR-Witze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Ø: 3,60)
Loading...
Teilen:


Welche Staatsbürgerschaft hatte Amor? – Er war DDR-Bürger. Kein Hemd uff’m Arsch aber bis an de Zähne bewaffnet.

Kategorien:
DDR-Witze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Ø: 3,55)
Loading...
Teilen:


Zu DDR-Zeiten in Berlin läuft ein kleiner Bub an der Spree entlang. Da sieht er mitten im Fluss einen Mann der wild strampelt und kurz vor dem Ertrinken ist. Kurz entschlossen springt er in den Fluss und rettet den Mann – und siehe da, es ist Erich Honecker! Sagt Honecker: „Mein Junge, du bist ein wahrer Volksheld, du hast mir das Leben gerettet! Ich erfülle dir einen Wunsch, egal welchen!“ Sagt der Kleine: „Dann hätte ich gern ein Staatsbegräbnis!“ Wundert sich Honecker: „Kannst du haben, aber warum willst du in deinem Alter schon ein Staatsbegräbnis?“ Der Kleine: „Wenn ich meinem Vater erzähle, dass ich Dich vor dem Ersaufen gerettet habe, schlägt er mich tot!“

Kategorien:
DDR-Witze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Stimmen, Ø: 3,63)
Loading...
Teilen:


Fritzchen sitzt am Alexanderplatz und spielt im Sand. Kommt ein Volkspolizist vorbei und fragt Fritzchen: “Was machst du da?“ Fritzchen: „Ich mach Volkspolizisten.“ „ Toll, wie machst du denn die Volkspolizisten?“ „Ich nehme Sand und Wasser und Scheiße!“ Der Volkspolizist verärgert und gereizt: „Morgen komme ich wieder und dann erzählst du mir die Geschichte richtig! Ist das klar?“ Am nächsten Morgen kommt der Volkspolizist wieder vorbei und fragt Fritzchen: „Na, was machst du da?“ Fritzchen: “Ich mach Männer.“ Volkspolizist: „Was machst du denn für Männer?“ – „Ich mache Feuerwehrmänner.“ – „Wie machst Du denn die Feuerwehrmänner?“ – „Ich nehme Sand und Wasser.“ – „Und keine Scheiße?“ – „Nee, dann würden das ja wieder Volkspolizisten!“

Kategorien:
DDR-Witze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Stimmen, Ø: 3,74)
Loading...
Teilen: