Mitten in der Nacht fragt ein Gast bei einer Party nach der Uhrzeit. Der Gastgeber sagt: „Meine Uhren sind leider kaputt, aber das haben wir gleich!“ Er öffnet das Fenster, holt seine Trompete und fängt an zu spielen. Da öffnet ein Nachbar sein Fenster und schreit: „Sind Sie wahnsinnig? Es ist nachts um halb drei!“



Karl sitzt ganz niedergeschlagen vor einem Glas Bier in einer Kneipe. Da kommt ein Riesenkerl daher, schnappt sich das Glas und trinkt es leer. Da fängt Karl bitterlich an zu weinen. „Weine doch nicht! Ich bezahle dir ein frisches Bier!“, sagt der Mann. „Darum geht es doch gar nicht! Mein Job wurde gekündigt, meine Frau hat mich verlassen und die Wohnung muss ich auch räumen. Deshalb wollte ich mich umbringen. Also wollte ich mich erhängen, aber das Seil riss. Dann kaufte ich im Internet eine Pistole, aber der Schlagbolzen war gebrochen. Schließlich wollte ich mit meinem Auto gegen einen Baum fahren, aber der Motor sprang nicht an. Jetzt habe ich von meinem letzten Geld Gift gekauft und ins Bier geschüttet und dann kommst du blöder Depp daher und trinkst es leer!“

Kategorien:
Kneipenwitze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (75 Stimmen, Ø: 4,55)
Loading...
Teilen:


Zwei alte Männer unterhalten sich. Da sagt der eine: „Weihnachten ist schön!“ Der andere antwortet: „Aber Orgasmus ist schöner!“ Der erste erwidert: „Aber Weihnachten ist öfter!“

Kategorien:
Verdorbene Witze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (110 Stimmen, Ø: 4,55)
Loading...
Teilen:


An der Grenze. Ein Mann fährt mit dem Fahrrad vor, auf dem Gepäckträger einen Sack. Zöllner: „Haben Sie etwas zu verzollen?“ Mann: „Nein.“ Zöllner: „Und was haben Sie in dem Sack?“ Mann: „Sand.“ Bei der Kontrolle stellt sich heraus: Tatsächlich Sand! Eine ganze Woche lang kommt jeden Tag der Mann mit dem Fahrrad und dem Sack auf dem Gepäckträger. Am achten Tag wird’s dem Zöllner doch verdächtig: Zöllner: „Was haben Sie in dem Sack?“ Mann: „Nur Sand.“ Zöllner: „Hmm, mal sehen…“ Der Sand wird diesmal gesiebt – Ergebnis: nur Sand. Der Mann kommt weiterhin jeden Tag zur Grenze. Zwei Wochen später wird es dem Grenzer zu bunt und er schickt den Sand ins Labor – Ergebnis: nur Sand. Nach einem weiteren Monat der „Sandtransporte“ hält es der Zöllner nicht mehr aus und fragt den Mann: „Also, ich gebe es Ihnen schriftlich, dass ich nichts verrate, aber Sie schmuggeln doch etwas. Sagen Sie mir bitte, was!“ Der Mann: „Fahrräder!“



Eine Muttersau sagt zu der anderen: „Mein Ferkel geht auf die Grunzschule!“ Da erwidert die andere Sau: „Mein Ferkel ist schon älter und geht auf die Wurstregalschule!“