Ein Soldat erhält den Auftrag, sich als Baum auf einer Wiese zu tarnen. Der Soldat zischt ab. Ein Weilchen später kommt der Kommandant auf die Wiese und sieht wie der als Baum getarnte Soldat wie wild auf der Wiese rum hüpft. Der Vorgesetzte fragt: „Was zum Geier ist mit Ihnen los?“ Darauf der Soldat: „Eben sind zwei Eichhörnchen mein Hosenbein hoch geklettert, da habe ich gehört, wie das eine zum anderen sagt: ‚Komm, das eine Nüsschen essen wir sofort und das andere behalten wir uns für den Winter auf!'“

Kategorien:
Soldatenwitze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Stimmen, Ø: 3,94)
Loading...
Teilen:


Der Unteroffizier fragt den Rekruten nach dem Namen. Dieser antwortet. „Wo isser denn?“ Der Uffz geht mit dem Soldaten zum Feldwebel. Auch zu diesem sagt der Rekrut: „Wo isser denn?“ Als auch der Kompaniechef nur diese Antwort „Wo isser denn?“ erhält, wird der Soldat zum Militärarzt geschickt, der ihm wegen geistiger Untauglichkeit den Entlassungsschein ausstellt. Als er diesen in Händen hält, sagt er erfreut: „Da isser ja!“

Kategorien:
Soldatenwitze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Stimmen, Ø: 3,94)
Loading...
Teilen:


Im Krieg liegen sich zwei feindliche Soldaten an den Ufern eines Flusses gegenüber im Schützengraben. Da sie sich über den Strom hinweg nicht verstehen können, macht der eine Handzeichen. Er hebt beide Hände, senkt sie nach unten und will damit wissen: „Bist du bei den Fallschirmjägern?“ Keine Antwort. Dann macht er Schwimmbewegungen und fragt damit: „Bist du Kampfschwimmer?“ Wieder keine Antwort. Schließlich formt er mit beiden Händen ein Rohr und fragt damit: „Bist du bei der Artillerie?“ Erneut keine Reaktion. Am Ende hält er die Hände wie ein Fernglas vor die Augen und will damit fragen: „Bist du ein Späher?“ Der feindliche Soldat verschwindet wieder ohne Antwort und rennt zu seinen Kameraden: „Stellt Euch vor! Dort drüben liegt ein schwuler Feind. Er gab mir Zeichen, die ausdrückten, dass er bei Sonnenuntergang zu mir herüberschwimmt und mir einen herunterholt bis mir die Augen herausquellen!“



Ein Soldat erhält bei einer Übung von seinem Vorgesetzten den Auftrag, einen Bahnhof unbrauchbar zu machen. So schnell wie der Soldat verschwand, war er auch wieder da: „Auftrag ausgeführt!“ Der Vorgesetzte: „Wow! Wie haben Sie das so schnell hingekriegt?“ „Ich habe alle Fahrscheine verbrannt!“

Kategorien:
Soldatenwitze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Stimmen, Ø: 4,33)
Loading...
Teilen:


Herr Hauptmann, der Gefreite Müller ist ohne Fallschirm abgesprungen!“ „Was, schon wieder?“

Kategorien:
Soldatenwitze
Bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Stimmen, Ø: 3,55)
Loading...
Teilen: